Psychoonkologische Begleitung

Die Diagnose Krebs kommt meist unvorbereitet, schockiert, wühlt auf und löst nicht greifbare Ängste auf.

Kaum etwas stellt einen Menschen vor eine größere Herausforderung als eine lebensbedrohliche Krankheit.

Die Stabilität kommt ins Schwanken, Patienten haben neben der „körperlichen Diagnose“ mit dem Diagnose-Trauma, mit Ohnmacht, Verzweiflung und mit Ängsten in kurzer Zeit zu kämpfen.

Und auch wenn die Diagnose Krebs eine sehr schlimme Diagnose ist, ist die Situation nicht hoffnungslos und Heilungschancen bestehen durchaus. Mehr als man oft denkt.

Und für diese Hoffnung und Heilungsbegleitung können wir sie unterstützen.

Eine stabile Psyche ist ein massgeblicher Faktor, den medizinisch notwendigen Weg zu begleiten.

Was brauchen Sie in diesen Momenten, was brauchen Ihre Angehörigen, was hilft Ihnen mit der aktuellen Situation und der Zukunft umzugehen?

Ich begleite Sie gern - als Gesprächspartner, als Therapeut, als Stabilität in einem Erdbeben.

Kommen Sie gern auf mich zu.

Ich bin als Psychoonkoligische Begleiterin ausgebildet von meinem wunderbaren Kollegen Andre Jordan: www.psychoonkologisch.de

Neben der Arbeit in meiner Praxis fördere und betreue ich den Standort Hamburg im Kompetenz-Center Psychoonkologie, das von meiner lieben Kollegin Andrea Heckmann gegründet und deutschlandweit aufgebaut wird. https://www.kompetenzzentrum-psychoonkologie.de